Entries RSS Comments RSS

Archive for Januar, 2007

belanglosigkeiten

Mittwoch, Januar 31st, 2007

Vielleicht sollte ich mehr über Belanglosigkeiten als über Persönliches schreiben.

Wenn ich so in anderen Blogs stöbere, sehe ich nicht selten Beiträge, die gerade einmal aus 5 – 10 Sätzen bestehen und von Belanglosigkeiten wie der neuen Wii oder der Frisur von unserer Kanzlerin handeln und darunter sehe ich dann einen Kommentarstatus von 15 (!!) oder mehr Kommentaren.
(Blogs anwesender Leser natürlich immer ausgeschlossen!)

Allerdings finde ich (mal abgesehen davon, dass nur 10 Personen Zugang zu diesem Blog haben) oft nichtmal 1 Kommentar unter meinen Posts.

Theorie 1: Meine Posts sind so gut, dass sie keines weiteren Kommentars bedürfen (zu 99,9 % auszuschließen)

Theorie 2: Die Posts sind zu persönlich, zu lang geschrieben oder uninteressant, dass es sich für meine Leser nicht lohnt, Senf dazu abzugeben…

Ich jedenfalls komme bei solchen belanglosen Posts, die dann eine derartige Kommentarflut nach sich ziehen, einfach nicht aus dem Staunen raus!

zeitgefühl

Dienstag, Januar 30th, 2007

„schatz, es kann n bißchen später werden!“ sprachs und lies vor ein paar wochen ganze 3 stunden auf sich warten.

„hasi, ich muß noch mal eben mein auto überwaschen. geht ganz schnell, nur den gröbsten dreck runter!“ hieß es, als wir samstag nach unserem kaffee-besuch bei mama noch butz einkaufen gehen wollten.

wenn ich schon mal eben höre, wollen sich meine fußnägel seitswärts aufrollen.
mal eben waren dann auch nur 25 minuten, die ich blöd guckend im auto rumsaß, wärend hasi eine münze nach der anderen in die waschbox warf und dann auch noch mit einer felgenbürste, die er vorher noch unbedingt im baumarkt kaufen mußte, seine alus bearbeitete.
ein 4,40 m-Auto ist halt nicht mal eben selbst zu waschen.

wenn ich sage „schatz, ich muß noch mal eben mein auto waschen“ (mal abgesehen davon, dass meins nur halb so lang ist), dauert das im höchstfall 5 minuten. eher 3 oder auch nur 1 – wenn ich malwieder kein kleingeld habe.

„ich muß noch mal kurz was im internet recherchieren“ führte dann am sonntag zu unserem ersten richtigen streitunserer ersten richtigen meinungsverschiedenheit.
boah war ich sauer als er nach geschlagenen 55 minuten immernoch in seinen schlepptop starrte. überreagiere ich oder ist unser weibliches zeitgefühl für mal eben und kurz ein anderes?

vorhin mußte ich mal eben in den supermarkt um unser abendessen zu organisieren.
mal eben waren in diesem fall geschlagene 20 minuten um 2 packungen tortelloni und eine saucenmischung für 4-käse-sauce zu besorgen. ich hasse einkaufen!!! muß man sich mal vorstellen: 20 minuten für 4 teile! schick mich ohne navi in nen supermarkt und du bist mich für die nächste zeit X erstmal los…
ich raff einfach deren sortier-system nicht.
mona, die derweil im auto hockte, kam sich angesichts des expandierten „mal eben“ wohl auch mächtig vereimert vor.