Entries RSS Comments RSS

Archive for Juni, 2008

IQ-Test 2008

Montag, Juni 30th, 2008

Gesehen bei Falki – mußte ich auch machen. Hier mein Ergebnis (endlich! nach 2 Fehlversuchen bei denen mir das Ergebnis nicht angezeigt wurde!)

Ihr Intelligenzquotient beträgt 133
Kluger Philologe

Sie sind hochintelligent und verfügen über eine außergewöhnliche Redegabe. Dabei vereinen Sie die Wortgewandtheit eines Schriftstellers mit der Fantasie eines Künstlers. Ihr kreativer Geist ist immer wach und strebt danach, sich auszudrücken und seine neuesten Ideen zu präsentieren.

Sie sind außergewöhnlich sprachbegabt und sehr einfühlsam. Nicht zuletzt deshalb können Sie Menschen selbst komplexeste Zusammenhänge spielend leicht verständlich machen. Dies macht Sie zu einem Klugen Philologen.

(Gottseidank bin ich innerhalb der letzten 2 Jahre, seit dem letzten IQ-Test nicht verblödet – aber scheinbar auch nicht klüger geworden :rolleyes_wp: )

Den Test gibt es hier und ich scheitere IMMER an den Fragen 7
• Peter mag 400, aber nicht 300; er mag 100, aber nicht 99; er mag 3600, aber nicht 2400. Was mag er gerne?
• 900
• 1000
• 1100
• 1200

und 26
• Zwei Autos fahren vom gleichen Punkt aus auf einer geraden Strecke in entgegen gesetzter Richtung los. Nach sechs Kilometern biegen beide links ab und fahren weitere acht Kilometer. Wie weit sind die beiden Autos jetzt voneinander entfernt?
• 2 Kilometer
• 11 Kilometer
• 14 Kilometer
• 20 Kilometer
• 26 Kilometer

– hat jemand die richtige Lösung und den Ansatz dazu??

it’s been a bright june afternoon

Montag, Juni 30th, 2008

Vorhin, als ich bei Oma war, rief meine Freundin Jette mich an: Wir fahren gleich nach Schwerte zu Martin… wann kannst du hier sein?

Hmm.. ich hatte zwar am Morgen schon geduscht, aber danach nicht mehr. Hatte nen knatschrotes Gesicht (zu viel Sonne 🙁 habe den ersten Sonnenbrand in diesem Jahr, dumm gelaufen!), unter meinem an den Beinen viel zu hoch ausgeschnittenen Kleid keinen BH und geschminkt war ich auch nicht – mal ganz zu schweigen von meiner Frisur, die keine war. Außerdem hatte ich das Mönchen dabei.

Ich schilderte ihr die Situation und sie sagte nur „Du findest den doch eh nicht toll, ist doch egal!“

Recht hatte sie. Und so war ich um 19 Uhr bei Jette und von dort fuhren wir zusammen weiter nach Schwerte, wo wir mit Martin und seinem Freund Ron beim Grillen und anschließenden Fußball gucken einen richtig lustigen Abend hatten.
Ok, das Spiel war alles andere als lustig, aber wir 4 hatten trotzdem viel Spaß.
Und das Mönchen hat mit M.’s Berner Sennenhund Max auch Späßken gehabt.